Seeger Adler mit Kantersieg eine Runde weiter

Wie erwartet setzte sich der haushohe Favorit aus Seeg im Duell David gegen Goliath mit 9:2 gegen die Pilsensee Anterer aus Hechendorf klar durch. Von Beginn an gingen die Adler konzentriert zu Werke und zeigten eine technisch saubere und laufstarke Leistung. In regelmäßigem Abstand erzielten die Ostallgäuer ihre Tore und schraubten so das Ergebnis zur Halbzeit auf 5:0.

Auch nach der Pause war Seeg das dominierende Team und traf weitere viermal. Im letzten Drittel einer sehr fair geführten Partie konnte sich Hechendorf besser auf den Gegner einstellen und kam folgerichtig auch auf ihre Chancen. Nicht unverdient netzten die Anterer noch zweimal zum Endstand ein. Überragender Spieler des Abends war Josef Wachter, der 3 Tore und 2 Vorlagen zum Sieg beisteuerte. Mit dieser Leistung gelten die Seeger Adler sicherlich als Mitfavorit auf den Pokalgewinn.

Tore

  • 1:0 Christian Hauser (7.)
  • 2:0 Josef Wachter (13.)
  • 3:0 Bernhardt Mayr (14.)
  • 4:0 Josef Wachter (17.)
  • 5:0 Josef Wachter (25.)
  • 6:0 Bernhardt Mayr (38.)
  • 7:0 Christian Paulsteiner (42.)
  • 8:0 Christian Paulsteiner (47.)
  • 8:1 Thomas Dambier (55.)
  • 9:1 Bernhardt Mayr (57.)
  • 9:2 Maximilian Dosch (59.)

Strafzeiten

Seeger Adler: 0 Min – Anterer Hechendorf: 2 Min